Arum maculatum L. 1753, Sp. Pl. 2: 966
Gefleckter Aronstab

Basionym:
Arum maculatum L. 1753, Species Plantarum 2: 966
Originalbeschreibung / original description:
"12. ARUM acaule, foliis hastatis integerrimis, spadice clavato. Hort. cliff. 8. Hort. ups. 279. Mat. med. 417. Roy. lugdb. 8. Dalib. paris. 279.
Arum vulgare nun maculatum. Bauh. pin. 195.
Arum. Fuchs. hist. 69. Lob. ic. 597.
Arum venis albis. Bauh. pin. 195.
β. Arum maculatum, maculis candidis f. ulgris. Bauh. pin. 195.
Habitat in Europa australiore. ♃"


Fundpunkte
Präsent im Gebiet nach Hardtke, H.-J., Ihl, A. (2000): Atlas der Farn- und Samenpflanzen Sachsens. In: Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (Hrsg.). - Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege.

Beleg
Noch kein eigener.